Orientierung stiften statt Protest

Kitzingen (dn) „Während viele Gruppierungen versuchen Desinformation und Unzufriedenheit für ihre destruktiven Zwecke zu streuen, sehen wir es als unsere Aufgabe Themen wirklich zu diskutieren und Positionen für die Zukunft zu erarbeiten, sprich Orientierung zu stiften statt Protest. Denn die Corona-Folgen treffen die Jugend nachhaltig“, spielt der Bezirksvorsitzende der Jungen Union Unterfranken Daniel Nagl auf

Krise als Chance für die Jugend der Parteien

Unterfranken (dn) Die einzigen Anlässe, bei denen Daniel Nagl aktuell mit mehr als einer Person zusammentrifft, sind die Einsätze als Helfer bei der Covid19-Testung in Kitzingen. „Das Virus bedroht die Gesundheit insbesondere von für Infarktgeschehen und Atemwegserkrankungen anfälligen Risikogruppen. Die notwendigen Präventionsmaßnahmen belasten viele Familien, die Kinderbetreuung organisieren bzw. von Kurzarbeit leben müssen und schädigen

Demokratie macht keine Pause

Unterfranken/Kitzingen (dn) Corona-bedingt versammelten sich die Spitze der unterfränkischen Jungen Union erstmals online. „Die Sitzungsdisziplin in der Videokonferenz war auch mit 20 Teilnehmern höher als bei herkömmlichen Sitzungen; vielleicht weil man jeden direkt im Blick hat“, scherzt JU-Bezirksvorsitzender Daniel Nagl aus Kitzingen. Über dreißig JU’ler schafften unterfrankenweit den Sprung in kommunale Räte, 16 in Kreisräte,