Demokratie macht keine Pause

Unterfranken/Kitzingen (dn) Corona-bedingt versammelten sich die Spitze der unterfränkischen Jungen Union erstmals online. „Die Sitzungsdisziplin in der Videokonferenz war auch mit 20 Teilnehmern höher als bei herkömmlichen Sitzungen; vielleicht weil man jeden direkt im Blick hat“, scherzt JU-Bezirksvorsitzender Daniel Nagl aus Kitzingen. Über dreißig JU’ler schafften unterfrankenweit den Sprung in kommunale Räte, 16 in Kreisräte,

Stimmen zur Parteireform: weiblicher, jünger, dynamischer werden

Kitzingen (dn) Die Parteireform der CSU, über die am Wochenende auf dem Parteitag in München abgestimmt wird, wurde in den vergangenen Wochen auch medial diskutiert. Insbesondere wie sich die beiden großen Arbeitsgemeinschaften der Christsozialen, die Frauen-Union und die Junge Union positionieren wurde genau beobachtet, da zuletzt 2010 die Positionen zur Frauenförderung via Quote offen aufeinanderprallten

JU Ufr. diskutiert Parteireform mit stv. FU-Landeschefin

Mainstockheim (dn) Ihre Forderungen nach einer besseren Nutzung von Wasserkraft und digitaler Speicher bei der Umsetzung der Energiewende konnte die Junge Union Unterfranken in die Klimastrategie der CSU einbringen. „Das ist erfreulich und wir werden auch im Kommunalwahlkampf mit pragmatisch-nachhaltigen Anregungen auftreten. Aber genauso wie die CSU dem Klimawandel Einhalt gebieten will, soll in der

JU Unterfranken begrüßt CSU-Klimastrategie

Kitzingen (dn) Knappzwei Wochen nach dem Leitantrag „Schöpfung erhalten, Zukunft gestalten“ der Jungen Union Bayern hat die CSU ihre Klimastrategie mit dem Titel „Klima schützen, Konjunktur stützen“ beschlossen. Darin enthalten sind verschiedene Forderungen der Jungen Union, etwa die Reduzierung der Mehrwertsteuer für den ÖPNV. „Es freut mich, dass die aus Unterfranken in den Leitantrag der

Pragmatisch-nachhaltig in Aschaffenburg – guter Wein inklusive

Aschaffenburg (ch) Aschaffenburg ist in Franken nicht als Weinstadt bekannt. Dennoch existierte am Rande der historischen Altstadt, am Badberg, seit Jahrhunderten eine Weinlage; „auch die Stiftherren wussten was gut ist“, so Peter Gemeinhardt süffisant am Beginn einer durch Max Buller für die Junge Union organisierte Führung durch den terrassierten Weinberg. Anekdotenreich führte Gemeinhardt die Nachwuchspolitiker

JU Ufr. weiter stark im Landesvorstand

Neumarkt/Kitzingen (dn) Knapp 22.000 Mitglieder hat die Junge Union, die Parteijugend der CSU. Delegierte aus dem ganzen Freistaat trafen sich Ende August in Freystadt im Kreis Neumarkt, um einen neuen Vorstand zu wählen und über ihren künftigen Kurs zu beraten. Europaabgeordneter Christian Doleschal (31) aus dem Kreis Tirschenreuth wurde mit 98 Prozent zum neuen Landesvorsitzenden

Neue Balance finden – und überraschen

Kitzingen  Es war eine Überraschung. Aber eine mit Ansage. Daniel Nagl ist der neue Bezirksvorsitzende der Junge Union in Unterfranken. Mit 30 zu 26 Stimmen setzte er sich gegen seinen Vorgänger Fabian Weber aus Ebern durch. Jetzt will der Kitzinger frischen Wind in die Jugendorganisation der CSU bringen.  Frecher soll sie werden. Überraschender. Interview von

Nagl folgt Weber als JU-Bezirksvorsitzender

Kitzingen/Alzenau (juufr) Die Junge Union, der Nachwuchs der CSU, ist mit über 1.700 Mitgliedern die mit Abstand größte jugendpolitische Organisation Unterfrankens. Am Wochenende trafen sich die Delegierten der 12 Kreisverbände in Alzenau, um einen neuen Bezirksvorstand zu wählen – und sorgten für eine Überraschung. Mit 30:26 Stimmen bei 3 Enthaltungen löste der 30-jährige Kitzinger Daniel